Adventshöck 2008

Bereits zum 5. Mal fand im Kirchgemeindehaus Lachen, an der Burgstrasse 104 der Adventshöck statt.
An diesem gemeinsamen Anlass der beiden Quartiervereine St.Otmar und Lachen nahmen
wiederum über 90 Quartierbewohnerinnen und - bewohner teil. Es war ein sehr gemütlicher Abend.

Das Programm war traditionell:

Besinnliche Einstimmung durch Kinder
Beinschinken essen
Gemeinsames Singen und Hören von Geschichten und Gedichten
Dessert und Ausklang

Die Klasse 6b mit Lehrer Traugott Zettler sang uns das Weihnachtsprogramm vom Schulhaus Feldli.
Zu Nun ruhen alle Wälder und Der Mond ist aufgegangen waren alle Anwesenden eingeladen kräftig mitzusingen. Ich danke den Kindern und ihrem Lehrer ganz herzlich, dass sie mit ihrem Auftritt unseren Adventshöck so stimmig bereichert haben.
Unser Gäste hörten den Kindern andächtig zu, denn die traditionellen Lieder erinnerten einige wohl an die eigene Schulzeit.
Nüssli und Mandarinli zum Apéro, Beinschinken und Salat zur Hauptspeise, Kuchen, Torten und Kaffee zum Dessert. Auch fürs leibliche Wohl war gut gesorgt.
Eine schöne Mischung aus Jung und Alt prägte den Adventshöck.
Elsbeth Messerli (l.) führte einmal mehr den Kinderhort zusammen mit Rahel Spiess den Kinderhort, damit auch die kleinen Gäste auf ihre Rechnung kamen.
Adolf Hamburger, der ehemalige, langjährige Präsident vom QV Otmar trug uns ein Gedicht "Über das ehemalige Quartiergeschehen" vor. Super! Ich hätte nie so viele Strophen auswendig hingekriegt!

Herzliches Dankeschön an:

Pius Jud
Präsident QV Lachen