Führung durch die Probebühne vom Stadttheater

Am Dienstag, 3.11.09 war das Quartier zu einer ganz speziellen Führung eingeladen: Zum ersten Mal öffnete die Probebühne an der Dürrenmattstrasse ihre Türe für Besucher. Über zwei Dutzend Theaterinteressierte liessen sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Es stand nämlich nicht bloss ein Gang durch das Gebäude auf dem Programm sondern auch ein Probebesuch.
An dieser Stelle möchte ich mich bei Herrn Tim Kramer, Schauspieldirketor des Stadttheaters St. Gallen und seinem Kollegen Georges Hanimann, Technischer Leiter ganz herzlich für das eindrückliche Erlebnis bedankten, das sie uns ermöglicht haben.

Pius Jud, Präsident QV Lachen


Schauspieldirektor Tim Kramer empfängt die Gäste aus dem Quartier.

Gespannte Aufmerksamkeit beim Probebesuch auf der "kleinen" Probebühne

Regisseurin im Gespräch mit den beiden Schauspielern (Prinz von Homburg) zwischen Souffleuse und Mineralwasser...

Weiter ging's im grossen Proberaum, dort kann mit Bühnenausmassen wie im Stadttheater geprobt werden.

Ein weiterer Leckerbissen auf dem Rundgang: im Estrich hängen tausende von Kostümen. Georges Hanimann, der Leiter Technischer Bühnenbau des Stadttheater, erklärt, dass diese immer mal wieder in den Einsatz kommen.

Erstaunlich, dass in diesem riesigen Fundus die Kostümschneiderinnen des Stadttheater noch den Überblick haben. Leider werden die Kostüme nicht ausgeliehen.

Hüte in allen Formen und Farben gehören natürlich auch dazu.

Auch im Keller ist es äusserst spannend!

Hier lagern die grösseren Requisiten, die evtl. mal wieder engesetzt werden können.

Fast ein wenig wie in einem Gruselkabinett...

Stühle, Tische, Geldspielautomaten, Kästen und Truhen, Velos, Schminktische, Säulen, Spinnräder ...

ein goldenes Pferd ...

Wir konnten uns kaum satt sehen.

Anschliessend verarbeiteten wir die vielfältigen Eindrücke bei einem Glas Wein in der Deko-Lounge.